Meistergrad im Doppelpack

fz-12-2012 Erschienen in: Osthessen News

Erschienen: Dezember 2012

 

Kelkheim
Mit großer Freude gibt der Karate-Verein Zanshin Grün-Weiß Fulda 1953 e. V. bekannt, das Christine Bohl und Harald Spiegel ihre Dan-Prüfungen im traditionellen japanischen Shotokan-Karate bestanden haben.

Als langjährige aktive Mitglieder des Fuldaer Traditionsvereins stellten sich die beiden Prüflinge nach intensiver Vorbereitung der Prüfungskommission des Deutschen Karate Verbandes e. V. in Kelkheim. Unter den kritischen Augen von Landesstilrichtungsreferent Amir Valadkani (6. Dan) und Bundesstilrichtungsreferent, Gunar Weichert (6. Dan) konnten beide in allen Prüfungsteilen durch hervorragende Leistungen bestechen.
Die Prüfung umfasste 3 Prüfungsteile. Im Kihon, der Grundschule galt es die grundlegenden Angriffs- und Abwehrtechniken in verschiedenen Kombinationen zu demonstrieren. In der Kata mussten diese Grundtechniken dann in Form komplexerer Bewegungsabläufe und den dazugehörigen selbstverteidungsbezogenen Situationen am Partner demonstriert werden. Den letzten Teil der Prüfung bildete das Kumite (Kampf). Hier wurde den Prüflingen neben festgelegten Partnerübungen auch der freie Kampf ohne Absprachen abverlangt.

Christine Bohl, welche im Verein auch als Leiterin der Karate-Abteilung fungiert bestand ihre Prüfung zum 1. Dan. Harald Spiegel, der zugleich auch als 1. Vorsitzender des Vereins tätig ist, bestand die Prüfung zum 2. Dan.