Sandro Walter erkämpft sich den zweiten Platz

fz03-2011-02 Erschienen in: Fuldaer Zeitung 

Erschienen: April 2011

 

Fulda
Zwölf Kinder von Zanshin Fulda haben an dem Nachwuchspokalturnier Heian-Kata-Cup in Frankfurt-Nied teilgenommen und dabei vordere Plätze erreicht.
Maxim Fischer schied erst in der dritten Runde aus. Vier Karatekas erreichten fast schon sensationelle Platzierungen angesichts der hohen Teilnehmerzahl in ihren jeweiligen Gruppen.

Im Bereich der Blaugurte wurde nach den Regeln „Best of Five“ der Sieger ermittelt. Jeder musste die ersten fünf Heian-Katas (Schülerformen) zeigen, dies wurde bewertet und die Gesamtpunktzahl ermittelte den Sieger. Minh-Thuong Le erreichte hier unter 26 Teilnehmern in der Gruppe einen sensationellen vierten Platz, wobei er nur um einen zehntel Punkt vom Drittplatzierten Alpay Ergün geschlagen wurde.

In der Gruppe Schüler weiß-gelb erreichte Lukas Nickel den Platz drei und Sandro Walter den Rang zwei. Sie mussten sich nur Martin Morabet von Zanshin Frankfurt geschlagen geben. Auch hier freuten sich die Teilnehmer über den Erfolg in der 24-Kopf starken Gruppe.

16 Vereine aus Hessen nahmen mit 186 Karatekas von sechs bis 15 Jahren an dem Turnier teil. Es ist inzwischen eines der größten Nachwuchsturniere in Hessen mit einer hohen Zahl an guten Nachwuchskaratekas. Es wurde die Punktewertung und nicht das Brasilianische Ko-Systhem angewandt.

fz03-2011-01