3. Kyu-Prüfung im Jahr 2011

fz12-20111 Erschienen in: Osthessen News, Fuldaer Zeitung  

Erschienen: Dezember 2011

 

Fulda
Kurz vor Jahresende stellten sich nochmals zahlreiche Karateka vom Karate-Verein Zanshin Grün-Weiß Fulda einer Karate-Prüfung und erreichten den nächsten Gürtelgrad.
Es ist schon lange Tradition beim Zanshin Grün-Weiß Fulda 1953 e. V. kurz vor Jahresende noch eine Gürtelprüfung im traditionellen japanischen Shotokan-Karate abzuhalten. Auch dieses Jahr stellte sich wieder eine gut durchmischte Gruppe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen den Kritischen Augen der Prüfer.

Im Kinderbereich (bis 14 Jahre) bescheinigte Prüfer Rabanus Rippert (2. Dan) allen Prüflingen gute Leistungen. Somit bestanden alle Kinder die jeweilige Prüfung zum 9. oder 8. Kyu.
Im Erwachsenen-Bereich übernahm Dojo-Leiter Werner Kunzmann (4. Dan) die Funktion als Prüfer. Geprüft wurden hier die Gürtelgrade vom 9. Kyu (weißer Gürtel) bis hin zum 2. Kyu (brauner Gürtel). An dieser Stelle sei anzumerken, dass neben den Graden auch die Altersspanne der Prüflinge sehr durchwachsen war. Neben Jugendlichen bestanden auch zwei Teilnehmer der Altersklasse Ü50 mit großem Erfolg die Prüfung.

Eine Karate-Prüfung besteht traditionell aus drei Prüfungsteilen, dem Kihon (Grundtechniken), der Kata (Form) und dem Kumite (Kampf).
 

fz12-20112